Innovative Interventionen im Sozial- und Gesundheitsbereich

Kontrolliertes Trinken war in Deutschland bis vor kurzem ein von Dogmen und Mythen umwehtes Tabuthema. Nicht selten wurde ein großer Bogen um dieses Thema gemacht und es wurde mit Floskeln abgetan ("Das geht nicht!"). Inzwischen hat sich durch Diskussionen, Vorträge, Publikationen und Medienberichte die Situation geändert.

Mittlerweile gibt es auch in Deutschland Angebote zum Erlernen des kontrollierten Trinkens sowie Fachleute für die Vermittlung. In anderen Teilen der Welt (England, Kanada, Australien, USA) sind ähnliche kT-Programme bereits seit Jahrzehnten etabliert und fester Bestandteil des Suchthilfeangebots. Es liegen mittlerweile viele wissenschaftliche Erkenntnisse zum kontrollierten Trinken vor, und seit Jahrzehnten gibt es englischsprachige Programme zum Erlernen eines selbstkontrollierten Umgangs mit Alkohol.

Bei diesem Ansatz geht es nicht darum, einen Gegenentwurf zur Abstinenz zu schaffen. Es geht darum, Menschen dort abzuholen, wo sie stehen und sie auf ihrem Weg der Veränderung zu begleiten.

Die deutschen kT-Programm wurden von Prof. Dr. Joachim Körkel mit Unterstützung der GK Quest Akademie entwickelt. Gemeinsam arbeiten wir seit 2001 auch in den Bereichen Rückfallprävention, Motivational Interviewing (MI) und kontrollierter Konsum illegaler Drogen.

Herzlich danken möchten wir den vielen Fachkräften und Einrichtungen, die sich mit uns aufgemacht haben, den Ansatz des kontrollierten Konsums in Ihre Arbeit zu integrieren.


GK Quest Akademie Joachim Körkel
GK Quest Akademie ist ein privates Fortbildungs- und Beratungsinstitut. Wir bieten ein umfangreiches Ausbildungsangebot, geben Materialien heraus, beraten Organisationen bei der Implementierung neuer Methoden und Vorgehensweisen und unterstützen Fachkräfte in Experten-Netzwerken.
Weitere Informationen finden Sie unter www.gk-quest.de.
Prof. Dr. Joachim Körkel, Diplom-Psychologe, Verhaltens- und Gestalttherapeut. Professor für Psychologie an der Evang. Hochschule Nürnberg, Fachbereich Sozialwesen. Studien- und Arbeitsschwerpunkte: Rückfallprävention, Motivierende Gesprächsführung, kontrolliertes Trinken, Sucht und Ethik.



Quest Netzwerk
Alkohol-Selbsttest
Wie ist mein Alkohol-
konsum einzuschätzen?
Selbstlernprogramm
...zu weniger Alkohol.
Schnell und anonym!
Hilfe vor Ort
Adressen von kT-Fach-kräften in Ihrer Region
Quest Internetshop
News
Wir bieten Ihnen eine Analyse Ihrer persönlichen MI-Kompetenzen!